Home   Kontakt   Impressum  
Högersdorf, der 29.05.2017 um 18:56 Uhr
Wählerverband

Bericht vom 14. März 2016

Kommunaler Wählerverband Högersdorf-Rotenhahn

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner.
Der Kommunale Wählerverband Högersdorf-Rotenhahn hielt am Sonntag, 6. März 2016 im Bürgerhaus wieder einen offenen Meinungsaustausch über Leben und Zukunft in und mit der Gemeinde ab.
Die Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger waren zudem zum Frühstück eingeladen. Auch die Jugendlichen waren herzlich willkommen, allerdings schien sich hierdurch nieman angesprochen gefühlt zu haben.

Die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter des Wählerverbandes berichteten über ihre bisherige Arbeit in dieser Wahlperiode und es wurden zusammen aktuelle Themen im Dorf besprchen, wie die Beleuchtung, die Straßensituation in Bezug auf die Verkehrssicherheit, der Zustand des Bürgerhauses, das Voranschreiten der Integration unserer Flüchtlinge.
Auch zum Thema Schulbus gab es rege Anmerkungen und die Gestaltung der Högersdorfseite im Netz wurde beleuchtet.

Für den Kommunalen Wählerverband Högersdorf-Rotenhahn
Sandra Bölke

Herbstwanderung Bericht. Mit Bildergalerie.

Kommunaler Wählerverband Högersdorf-Rotenhahn

Liebe Högersdorfer und Rotenhahner!
Wir starteten wieder eine Herbstwanderung vom Kommunalen Wählerverband. Am 13. September 2015, Sonntag gings vom Bürgerhaus aus los. Diesmal blieben wir auf der Högersdorfer Seite.
Mit über 25 Personen gingen wir erstmal in Richtung Osterwiese, das ist so ca. allen ein Begriff. Dann bogen wir aber links ab auf den Rundwanderweg.
Dort blieben wir auch weitestgehend trocken an den Füßen.

Zwischendurch gab es Pause für ein Gruppenfoto, wobei so ungefähr jeder mal mit seinem Handy ein Bildchen machen wollte. Viele unserer im Dorf lebenden Syrer war auch mit dabei, wir konnten uns ganz gut verständigen.
Wir gingen doch noch weiter, wo ungefähr die Trave und die Mözener Au sich treffen.
Das Wetter hielt sich gut, denn wir hatten auf den Weg mitgenommen: Regenjacken und Schirme, die wir dann nur mitzuschleppen brauchten, aber nicht gebrauchten.
Es gab dann am Bürgerhaus eine Auswahl an selbst mitgebrachten Salaten und Speisen. Auf schweinefleich-lose Suppen wurde geachtet und diskutiert wurde über dieses oder jenes Gwürz oder z.B. über einen Salat, der Melochia heißt, aber keine weiss, was das genau ist. Ein Blick ins Netz sagt mir, dass es Malve ist. Ganz interessant. So bereichern wir uns im Dorf gegenseitig und das ist gut so.
Also bis zum nächsten mal.
für den Kommunalen Wählerverband
Sandra Bölke

Weiterführende Links
Bildergalerie

Bericht vom 8. März 2015

Mitgliederversammlung des kommunalen Wählerverbandes

Am 8.3.15 fand im Bürgerhaus in Högersdorf die jährliche Mitgliederversammlung des KWV-Högersdorf –Rotenhahn statt. Nach einem gemütlichen Frühstück diskutierten die 14 Anwesenden, was im vergangenen Jahr passiert ist und was uns im kommenden Jahr beschäftigen wird.
Einzelne Themen waren:
• Breitband im Bürgerhaus Hier wurde angedacht einen Hot Spot einzurichten, wenn es rechtlich möglich ist. Mathias soll mit Fa. Twele den genauen Anschluss festlegen, im Bürgerhaus wird es ein Festnetztelefon geben. Ziel ist ein sehr guter Empfang im Bürgerhaus, damit man überall mit einem Laptop arbeiten kann.
• Wählerverbandsinterner Ausflug Wir wollen mit allen Aktiven und Interessierten im Sommer 2016 nach Trappenkamp fahren und dort einen lockeren Spiel- und Grilltag verbringen.
• Herbstwanderung Wie im Jahresterminplan angegeben, wird wieder eine Herbstwanderung mit anschließendem Essen im Bürgerhaus stattfinden. Diesmal soll der Weg auf Högersdorfer Seite sein und Ulli hat sich bereiterklärt an der Vorbereitung mitzuwirken.
• Wasser auf dem Weg „Traveberg“ Immer wieder sickert dort Wasser vom Grundstück Jadzewski aus dem Hang auf den Weg. Torsten hat sich bereiterklärt mit Herrn Jadzewski darüber zu sprechen.
• Druckbehälter im Wasserwerk Högersdorf In Zusammenarbeit mit der Fa. Berg findet eine TÜV-Abnahme statt. Dazu gibt es Prüfbücher.
• Dibbes Moor In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzring und der Naturschutzbehörde wurde festgelegt, dass die Pappeln gefällt werden müssen, die Weiden sollen bleiben.
• Straßenschäden Der WZV kann frühestens am 1.4. mit der Ausbesserung beginnen, es ist aber nicht vergessen.
• LED-Lampen Die Ausschreibung ist wegen der Überlastung des Amtes Leezen noch nicht angelaufen.
• Radweg an der K47 Arnold hatte in einem Brief an die Mitglieder an den Bau des Radweges erinnert. Solange wegen der A 20 keine Planungssicherheit herrscht, kann dort aber nichts weiter veranlasst werden.
• Neubesetzung der Ausschüsse Durch den Rücktritt von Astrid rückt Ulli nach, im Finanzausschuss wird Renate Mitglied, Ulli Stellvertreter, im Ausschuss für dörfliche Gemeinschaft wird Ulli Mitglied, im Ausschuss für Entwicklung und Natur wird Renate Stellvertreterin, Ulli Mitglied, Torsten wird bürgerliches Mitglied und Stefan Masmann wird neues stellvertretendes bürgerliches Mitglied.
• Finanzen Sandra berichtete, dass der Kassenstand von 334€ auf 212€ geschrumpft ist, die Homepage war der größte Kostenfaktor.
• Wohnungen im Vorhaus vom Kinderhaus Hella überlegt, ob sie die beiden Wohnungen dem Amt für Asylbewerber und Flüchtlinge zur Verfügung stellt. Darüber werden noch weitere Gespräche geführt. Die Anwesenden grundsätzlich nichts dagegen, machten aber den Wunsch nach Familien (statt Einzelpersonen) sehr deutlich.

Für den kommunalen Wählerverband Högersdorf-Rotenhahn
Renate Wieck

Bericht vom 2. März 2014

Mitgliederversammlung des kommunalen Wählerverbandes

Bericht und Bildergalerie.

Am Sonntag, d. 2.3.14 fand die Mitgliederversammlung des Kommunalen Wählerverbandes Högersdorf-Rotenhahn im Bürgerhaus in Högersdorf statt.

Achtzehn Mitglieder kamen zusammen um nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstands zunächst die Berichte des Vorsitzenden Arnold Wilken und dann der Bürgermeisterin Hella Dorando zu hören.

Arnold gab einen kleinen Rückblick über seine Arbeit für den KWV und erinnerte an die Mitstreiter der 1. Stunde mit ihren unterschiedlichen politischen Vorgeschichten, die Abspaltung der CDU vom KWV und die vielen großen Vorhaben, an denen er als Vorsitzender des KWV und als Bürgermeister einen großen Anteil hatte. Einige langjährige Mitglieder waren extra zu dieser Sitzung gekommen um Arnold als Vorsitzenden zu verabschieden.

Hella Dorando erinnerte an die großen Vorhaben in den ersten Monaten ihrer Amtszeit, wie z. B. die Sanierung der Travebrücke, die Reparatur der landwirtschaftlichen Wege nach den Unwettern im Frühsommer 2013 und die große Anstrengung für den Anschluss von Högersdorf an das Breitbandnetz.
Die nächsten Aufgaben sind jetzt die Arbeiten auf dem Dorfplatzes (Fällen der kranken Linden, Reparatur der Schäden an den Spielgeräten, Wiederherstellung der Fallschutzbereiche um die Spielgeräte und Aufstellung des neuen Spielgerätes), die Planung der eventuellen Ausrüstung der Laternen mit LED-Leuchten und eine solide Finanzplanung mit der neuen Eröffnungsbilanz nach der Doppik-Methode.

Danach fanden die Neuwahlen des Vorstands statt. Neue Vorsitzende ist Astrid Wilken-Rath, ihr Stellvertreter ist Mathias Bölke, Schriftführerin ist weiterhin Renate Wieck, Sandra Bölke bleibt Kassenwartin. Die Beisitzer sind Wilfried Bausch und Christine Rickert, die Kassenprüfer Ulrich Rath und Hartmut Marsch. Alle Entscheidungen fielen einstimmig.

Die neue Vorsitzende leitete dann die Verabschiedung von Arnold Wilken ein, den wir als Ratgeber natürlich gern weiter in unseren Reihen behalten möchten. Verschiedene Mitglieder erzählten von besonderen Erinnerungen an Erlebnisse mit Arnold – teilweise persönlich sehr berührt. Man merkte deutlich, dass jedes „Dankeschön“ von Herzen kam. Ein besonderes Geschenk war ein schöner Granitstein, von dem sich Torsten Wieck schweren Herzens getrennt hatte, weil Arnold viel Ähnlichkeit damit hat.

Viele aktive Mitglieder hatten zusammen gelegt um Arnold ein Bild der von ihm sehr geschätzten Nine Winderlich aus Rotenhahn zum Abschied zu schenken.

Die Veranstaltung klang mit einem leckeren Frühstück aus, bei dem sich alle lebhaft über die weitere Arbeit austauschten.

Für den Wählerverband
Renate Wieck

Weiterführende Links
Bildergalerie

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Högersdorf.
Die Vorsitzenden des Kommunalen Wählerverbandes Högersdorf/Rotenhahn (KWV H-R), Arnold Wilken und Christoph Fredrich freuten sich über die gute Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aus Högersdorf und Rotenhahn, die ihrer Einladung zur Sitzung gefolgt waren. Sie erklärten die Bereitschaft, bei der Dorfpolitik zum Wohle aller mitzumachen.
Die bisherigen Arbeitsergebnisse der Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter des KWV H-R in guter Zusammenarbeit mit den CDU Vertretern wurden gelobt und als transparent für die Einwohner bezeichnet.
Eine Verjüngung durch neue Mitglieder zeigt das Interesse an der Weiterentwicklung in beiden Ortsteilen.

Einstimmig wurden die fünf Direktkandidatinnen und –kandidaten Renate Wieck, Astrid Wilken-Rath, Hella Dorando-Marsch, Mathias Bölke und Stefan Thoms gewählt.

Die ebenfalls einstimmig gewählten weiteren 15 Listenbewerber/innen sind: Urich Rath, Christoph Fredrich, Sandra Bölke, Wilfried Bausch, Hartmut Marsch, Rositha Lück, Stefan Masmann, Nelli Rotenberger, Torsten Wieck, Maike Weppner, Andreas Otto, Oleg Ignatov, Hanno Fillbrandt, Hans Ehlers, Arnold Wilken.

Mit freundlichen Grüssen
Arnold Wilken | Christoph Fredrich

Kinder- und Jugendfrühstück

Am Sonnabend, 21.2.15 um 10 Uhr trafen sich sieben unternehmungslustige und hungrige Kinder im Bürgerhaus in Högersdorf.
Dort wurden die Einkaufstaschen erstmal geleert und dann fing das Schnippeln, Rühren und Dekorieren an.
Als alles fertig auf dem Tisch stand, hatten auch die schon wieder Hunger, die zu Hause vorgefrühstückt hatten. Es gab Brötchen, Obst, Gemüse, Rührei, Joghurt, Käsewürfel, Kakao, Marmelade, Honig, Wurst und Nutella! 

Nach dem Essen schlüpften alle in die Rollen der Gemeindevertreter und hielten eine "Kindergemeindevertretersitzung" ab, in der Lob und Kritik an den Veranstaltungen für Kinder  und der Gestaltung des Dorfplatzes zusammengetragen wurden.
Hanna als Bürgermeisterin leitete die Sitzung sehr souverän, Johannes als "Herr Ramm" stellte großzügig Koppeln und Hofplatz zur Verfügung. Bei Ostereiersuchen, Herbstwanderung usw.  hatte die Versorgung mit Essen eindeutig große Bedeutung.
Besonders originell war der Vorschlag, den Spielplatz auf dem Dorfplatz zu vergrößern und die Straße in Form einer Brücke darüber zu führen.
Maike Weppner und Renate Wieck werden die Ideen an die "Erwachsenengemeindevertretung" weiterleiten.
für die Gemeinde:
Renate Wieck

Weiterführende Links
Bildergalerie
nach oben

Skat und Knobelabend

Am 01.11.2014 gabs wieder im Bürgerhausdie Fleischpreise für die Knobler und Skatspieler.

Diesmal mit weniger Beteiligung, dafür mit mehr Ruhe für die Skatspieler hatten trotzdem alle einen schönen Abend mit so einigen Witzeleien und Austausch. Würstchen gab es zu essen und gegen den Durst stand reichlich Auswahl zur Verfügung.

für den Wählerverband
S. Bölke

nach oben


Herbstwanderung 2014

Der Kommunale Wählerverband freut sich, dass wir mit einer guten Gruppe durch die Gemarkung Högersdorf wandern konnten.
Bei bestem Wanderwetter ging es Richtung Rotenhahn, wobei wir aber die Felder und Wiesen benutzten und nicht nach Rotenhahn wanderten, sondern beide Seiten der K47 durchzogen.
Wir waren vom Alter her gemischt, dennoch ließ es sich problemlos mit kleinen Kindern und älteren wandern, wir hatten alle eine gute Geschindigkeit mit kleinen Pausen, in denen uns hier und da etwas über die Umgebung erzählt wurde. Wir konnten Äpfel kosten und erhielten sogar einen fachkundigen Rat über Flora und Fauna.

Genau pünktlich und wohlverdient ging es dann zum Gemeindehaus zu Tisch.
Es gab Bratkartoffeln mit Kassler aus den Holsteiner Stuben, denn so wanderverschmutzt konnte sich denn doch niemand ins Restaurant begeben.
Es war unterhaltsam, schön in der frischen Natur und auch nicht zu lange.

Gerne wieder, wie ich es an dieser Stelle ja öfter schreibe.

Für den Wählerverband
Sandra Bölke


Treffen mit Kommunalem Wählerverband am 12.01.2013

am 12. Januar fand das Treffen des Kommunalen Wählerverbandes Högersdorf-Rotenhahn statt. Es waren alle Einwohner herzlich willkommen.
Unser Bürgerhaus war gut besucht. Arnold Wilken leitete das Treffen.

Die Gemeindevertreter haben aus den jeweiligen Bereichen über den aktuellen Stand berichtet. Die wichtigsten Themen dabei waren:

- schlechte Finanzlage und die geringe bis keine Gestaltungsmöglichkeit
durch uns
- Abwasserversorung
- die Ortsteile sollen mit Fahrradwegen besser verbunden werden
- Rückblick auf die dörflichen Veranstaltungen
- Internetanbindung und Möglichkeiten dabei
- e.on Preiserhöhung
- Gestaltungsmöglichkeiten am Dorfplatz

Mit einem gemeinsamen Frühstück wurde die Veranstaltung abgerundet.
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer.

nach oben