Bild: Alternating Items

Protokoll des Ausschusses für Entwicklung und Natur am 08.12.14

Sitzungsprotokoll vom 08.12.14
Beginn 20.07 h
Teilnehmer siehe beigefügte Liste

Begrüßung durch der Vorsitzenden Wilfried Bausch
Es gibt keine Einwendungen zur
Einladung
Tagesordnung, auch keine Ergänzung- bzw. Änderungswünsche
Bevor wir beginnen:
Es ist einige Zeit her seit der letzten Sitzung. Geplant war sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt,
jedoch kamen andere Termine dazwischen

Tagesordnung

Einwohnerfragestunde - Teil I
Thorsten Wieck fragt welche Straßen(seiten) von der Kehrmaschine des WZV gefegt werden bzw.
welche in Auftrag gegeben sind. Er stelle Veränderungen im Kehrumfang fest. Die BMin erläutert
den aktuellen „Kehrplan“ und klärt über nicht beabsichtigte Planänderungen (die jetzt aber
berichtigt sind) auf.
Thorsten Wieck erklärt sich bereit, die Straßenreinigung einmal nachzuvollziehen und über
eventuelle Abweichungen zu berichten.

Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung
Der Vorsitzende erläutert den Stand der in der letzten Sitzung besprochenen Punkte.
Anschließend wird die Niederschrift der Sitzung vom 03.09.13 einstimmig genehmigt.

Erneuerung der Verschwenkungen in der Dorfstr.
Eine Verschwenkung muss erneuert werden, die restlichen halten wohl noch eine gewisse Zeit.
Die vorhandene wieder in Holz zu ersetzen, verschlingt nach Auskunft der DieLe ca. 350,00 € nur
an Material.
Eine Alternative aus Betonringen wird vorgestellt.
Nach ausführlicher Diskussion wird kein Beschluss hierzu gefasst. Es sollen weiter Alternativen,
wie z.B. Recyclingmaterialien oder abgeschrägte Randsteine (ähnlich eines Kreisels) geprüft und
kostenmäßig bewertet werden.

Paula’s Höh, Absacken der Straße
Anhand von Bildern wird der Straßenzustand dargestellt. Unmittelbare Gefahren oder
Handlungsbedarf bestehen zunächst nicht.
Der Ausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung einstimmig nach der Frostperiode eine
Fachkraft zu beauftragen, den Zustand zu bewerten und Lösungsmöglichkeiten vorzuschlagen

Straßenbeleuchtung, Austausch der Lampen
Das Thema beschäftigt die Gemeindevertretung und verschiedene Ausschüsse nun schon einige
Zeit. Finanzierungsmöglichkeiten wurden geprüft und wieder verworfen, weil nicht möglich (z.B.
Holsteins Herz).
Der Ausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung einstimmig, die vorhandenen Lampenköpfe
gegen solche in LED-Technik auszutauschen. In der Ausschreibung sollen die von der Fa. Twele
in ihrer Bestandsaufnahme / Vorschlag aufgeführten Lampen berücksichtigt werden.
Die Finanzierung über Eigenmittel der Gemeinde erfolgen (lt. Finanzausschuss).

Schlaglochbeseitigung in der Dorfstr.
Zumindest an einer Stelle in der Dorfstr. und am Dorfplatz bestehen Schlaglöcher im
Straßenbelag, die geschlossen werden müssen.
Die BMin will versuchen, über die Fa. Pohl, die im Dorf noch diverse Asphaltarbeiten zu erledigen
hat, diese Schlaglöcher mit zu beseitigen. Alternativ wäre eine Auftragsvergabe an den WZV

Einwohnerfragestunde - Teil II
Unser Bushäuschen ist wohl mal wieder zerstört worden. Entsprechende Ermittlungen sind durch
die Polizei erfolgt.
Die Pappeln im Moor am Ortseingang sollen gekürzt bzw. gefällt werden. Es gibt einen Hinweis
des Bürgers Fred Mester, dass hier die untere Naturschutzbehörde eingeschaltet werden muss.
Die BMin setzt sich mit dem Naturschutzring in Verbindung, der solche Tätigkeiten als seine
Aufgabe ansieht.
Der Traveweg, Höhe Anwesen Timm Ramm, senkt sich zur Trave hin ab. Es wird vereinbart im
nächsten Jahr, nach der Frostperiode, dieses Thema wieder aufzugreifen.

Auch in 2015 stehen, wenn auch nur kurze Strecken, zur Knickpflege an. Betroffen sollen der
Lohweg und der Wiesenweg sein. Ulli Rath und Wilfried Bausch schauen sich gemeinsam an,
was gemacht werden muss.
Diskutiert wird über den Knick in der Ortsfelde, welcher ebenfalls der Gemeinde gehört.
Inzwischen sind die Sträucher recht hoch und der Knick müsste „auf den Stock“ gesetzt werden.
Die Fa. Draeger soll hierzu befragt werden, welcher Umfang diese Maßnahme erreichen wird.

Ende 21:55 h
Gemeinde Högersdorf ©2017