Bild: Alternating Items

Bericht d. Mitgliederversammlung am 02.03.2014

Am Sonntag, d. 2.3.14 fand die Mitgliederversammlung des Kommunalen Wählerverbandes Högersdorf-Rotenhahn
im Bürgerhaus in Högersdorf statt.

Achtzehn Mitglieder kamen zusammen um nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstands zunächst die Berichte des Vorsitzenden Arnold Wilken und dann der Bürgermeisterin Hella Dorando zu hören.

Arnold gab einen kleinen Rückblick über seine Arbeit für den KWV und erinnerte an die Mitstreiter der 1. Stunde mit ihren unterschiedlichen politischen Vorgeschichten, die Abspaltung der CDU vom KWV und die vielen großen Vorhaben, an denen er als Vorsitzender des KWV und als Bürgermeister einen großen Anteil hatte. Einige langjährige Mitglieder waren extra zu dieser Sitzung gekommen um Arnold als Vorsitzenden zu verabschieden.

Hella Dorando erinnerte an die großen Vorhaben in den ersten Monaten ihrer Amtszeit, wie z. B. die Sanierung der Travebrücke, die Reparatur der landwirtschaftlichen Wege nach den Unwettern im Frühsommer 2013 und die große Anstrengung für den Anschluss von Högersdorf an das Breitbandnetz.
Die nächsten Aufgaben sind jetzt die Arbeiten auf dem Dorfplatzes (Fällen der kranken Linden, Reparatur der Schäden an den Spielgeräten, Wiederherstellung der Fallschutzbereiche um die Spielgeräte und Aufstellung des neuen Spielgerätes), die Planung der eventuellen Ausrüstung der Laternen mit LED-Leuchten und eine solide Finanzplanung mit der neuen Eröffnungsbilanz nach der Doppik-Methode.

Danach fanden die Neuwahlen des Vorstands statt. Neue Vorsitzende ist Astrid Wilken-Rath, ihr Stellvertreter ist Mathias Bölke, Schriftführerin ist weiterhin Renate Wieck, Sandra Bölke bleibt Kassenwartin. Die Beisitzer sind Wilfried Bausch und Christine Rickert, die Kassenprüfer Ulrich Rath und Hartmut Marsch. Alle Entscheidungen fielen einstimmig.

Die neue Vorsitzende leitete dann die Verabschiedung von Arnold Wilken ein, den wir als Ratgeber natürlich gern weiter in unseren Reihen behalten möchten. Verschiedene Mitglieder erzählten von besonderen Erinnerungen an Erlebnisse mit Arnold – teilweise persönlich sehr berührt. Man merkte deutlich, dass jedes „Dankeschön“ von Herzen kam. Ein besonderes Geschenk war ein schöner Granitstein, von dem sich Torsten Wieck schweren Herzens getrennt hatte, weil Arnold viel Ähnlichkeit damit hat.

Viele aktive Mitglieder hatten zusammen gelegt um Arnold ein Bild der von ihm sehr geschätzten Nine Winderlich aus Rotenhahn zum Abschied zu schenken.

Die Veranstaltung klang mit einem leckeren Frühstück aus, bei dem sich alle lebhaft über die weitere Arbeit austauschten.

Für den Wählerverband
Renate Wieck
Gemeinde Högersdorf ©2017