Bild: Alternating Items

Minus im Haushalt 2016

Segeberger Zeitung, 03.12.15
Högersdorf. Bürgermeisterin Renate Wieck rechnet für 2016 mit einem Minus im Gemeindehaushalt in Höhe von knapp 66 000 Euro. Einnahmen von 507 000 Euro stehen Ausgaben von 573 000 Euro gegenüber. Das wurde bei den Haushaltsberatungen der Gemeindevertreter im Bürgerhaus deutlich.

„Wir müssen keine Kredite aufnehmen“, erklärte Renate Wieck. Das Geld wird aus der rund 300 000 Euro umfassenden Rücklage entnommen. Aber: Prognosen müssen nicht immer zutreffen. Das zeigt der ebenfalls jetzt abgesegnete Jahresabschluss für das Jahr 2011. Dort war ein Fehlbetrag von 50 000 Euro vorhergesagt worden; das tatsächliche Ergebnis war jedoch ein Überschuss von über 41 000 Euro.

Für 2016 sind in Högersdorf einige größere Investitionen geplant. Die Freiwillige Feuerwehr wird mit 25 000 Euro bei der Anschaffung von Digitalfunkgeräten und neuer Schutzbekleidung unterstützt. Vier zusätzliche Straßenlampen kosten 8 000 Euro. Der Baukostenzuschuss für den Neubau der Ihlwaldkapelle in Bad Segeberg wurde mit 7.500 Euro im Haushaltsplan berücksichtigt. „Der Baukostenzuschuss gilt bei Neubau“, betonte die Bürgermeisterin. „Sollte es nur zu einer Sanierung kommen, würden wir über das Konzept wieder beraten und einen neuen Beschluss fassen müssen.“

Für die Untersuchung der Abwasserkanäle werden 50 000 Euro veranschlagt. Die Kosten werden allerdings durch Benutzungsgebühren, die jeder Haushalt zu zahlen hat, gegenfinanziert. hdb
Gemeinde Högersdorf ©2017