Bild: Alternating Items

Zwei Einsätze und ein Jubiläum

Nitsch

Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande erhielt Hauptfeuerwehrmann Erhard Nitsch für 40 Jahre treuen Dienst.

Geräumiges Einsatzfahrzeug hat sich bewährt!
Segeberger Zeitung, 11.2.2010

Högersdorf - Nur zweimal war die Freiwillige Feuerwehr im vorigen Jahr zur Hilfeleistung gefordert. Einmal brannte ein Auto, und nach einem Verkehrsunfall konnte sich ein Beteiligter selbst aus seinem Fahrzeug befreien, ehe die Wehr eintraf. Es habe sich bewährt, dass das erst vier Jahre alte Einsatzfahrzeug ausreichend Platz in der Mannschaftskabine bietet, um Atemschutzträger bereits in voller Montur zum Einsatzort zu transportieren, sagte Wehrführer Emil Heuer während der Jahresversammlung im Bürgerhaus.

Die Feuerwehr sei der Gemeinde dankbar für die angemessene Ausstattung, sagte Heuer mit Blick auf Bürgermeisterin Astrid Wilken-Rath.

Als einen Höhepunkt des Jahres nannte der Wehrführer die Jubiläumsveranstaltung zum 75-jährigen Bestehen der Ortswehr.

Durch die Übernahme von Timm Ramm nach einem Jahr Anwärterzeit und durch Neuaufnahme von Stefan Maschmann gab es Verstärkung. Dazu kamen Beförderungen: Der stellvertretende Gemeindewehrführer Rüdiger Bruhn ist jetzt Hauptlöschmeister mit zwei Sternen, Peter Schumacher Löschmeister, Andreas Josten Hauptfeuerwehrmann und Michael Wieck Oberfeuerwehrmann.

Die Feuerwehr in der rund 400 Einwohner zählenden Gemeinde setzt sich aus 20 Aktiven, 6 Ehrenmitgliedern, 6 Högersdorfern in der Jugendwehr und 28 Förderern zusammen.

des
Feuerwehr FFW
Gemeinde Högersdorf ©2017