Bild: Alternating Items

Vogelschießen

Vogelsch13
Segeberger Zeitung, 20.08.13

Högersdorf. Einfach hatten es die Organisatoren den Kindern nicht immer gemacht. 53 Mädchen und Jungen mussten sich beim Vogelschießen manchmal Mühe geben, um bei den originellen Spielen Punkte zu sammeln. Auf Zeit Luftballons aufpusten und per Draufsetzen zum Platzen bringen - das stellte manche Acht- oder Neunjährige vor Probleme.
Eine Herausforderung an die Feinmotorik wartete auf die älteren Kinder: Sie mussten ein umgestülptes Weinglas so geschickt rotieren lassen, dass sich ein kleiner Gummiball darin kreisend an der Wand hielt und dann Glas samt Ball ein paar Meter weit transportieren.

Aber natürlich gab es auch simplere Spiele, bei denen es knalliger zuging. Das lauteste Rumpeln kam aus einem Schuppen: Mit einem Fußball wurde auf eine Pyramide aus großen Dosen geschossen.

Anderswo musste das Haus vom Nikolaus mit den Füßen gezeichnet werden, ein Tennisball musste über eine Stoffbahn in eine Schüssel bugsiert werden oder Kokosnüsse wurden zum Kegeln benutzt.

Bobbycar-Rennen, Sackhüpfen und Seifenblasen waren auch vertreten. Für die kleinen Kinder waren Schätze im Heu versteckt. Als Höhepunkt traten sie im Dreibein-Eierlauf mit ihren Eltern an.

Sieger in den verschiedenen Altergruppen wurden:
Felix Reißig, Pauline Lück,
Jasper Friedrich, Paul-Cinus Bösch, Lea-Marie Timm,
John Bachmann und Jorrik Rath.
ro
Gemeinde Högersdorf ©2017