Bild: Alternating Items

Bericht vom Vogelschießen 2005

Bild: Bericht vom Vogelschießen 2005
Schon Tage vorher hat fast das ganze Dorf besorgt zum Himmel geblickt, aber die Wolken wollten nicht weichen - aber am Samstag hatten sie ein Einsehen. Als sich die vielen Kinder mit den schön geschmückten Fahrrädern in der Feldmark versammelten und auf die Königspaare vom letzten Jahr warteten, die auf einem Hänger durchs Dorf gefahren werden sollten, schaute sogar etwas die Sonne hervor.
Bei wenigstens trockenem Wetter konnten die etwa 80 angemeldeten Kinder auf dem Dorfplatz, beim Bürgerhaus, beim Kinderhaus und auf den umliegenden Wegen viele verschiedene Spiele absolvieren, bei denen die Punkte für die Wertung hart erarbeitet wurden.

Im Saal des Kinderhauses stand während dieser Zeit das Kuchenbuffet offen, bei dem viele leckere gespendete Kuchen und Torten gegen eine kleine Gabe ins Spendenschwein angeboten wurden.

In diesem Jahr waren so viele Gäste da, die auch guten Appetit mitgebracht hatten, dass schon recht früh kein Krümel mehr übrig war! Dafür schmeckten dann Eis, Grillwurst, Fleisch und Salate umso besser. Unermüdlich gaben die Damen im Bierpils stärkende oder kühlende Getränke aus, so dass keiner verdursten musste.

Gegen 18 Uhr standen dann die Königinnen und Könige fest. Die Königinnen und Könige des diesjährigen Vogelschießens:

1. Klasse: Christoph Hayn
kleine Mädchen: Moira Pasberg
mittlere Mädchen: Marcia Krause
große Mädchen: Michelle Walther
kleine Jungen: Ole Schumacher
mittlere Jungen: Max Grönke
große Jungen: Jannis Stamer
Jugendliche: Jascha Pasberg

Zuerst durften dann die Vorschulkinder vom Dorfplatz ihre liebevoll ausgesuchten Geschenke in Empfang nehmen, dann konnten die Schulkinder in der Reihenfolge ihrer Plätze ihre Belohnung vom Geschenkebuffet aussuchen. Dank der vielen Spenden aus dem ganzen Dorf war es reichhaltig gefüllt. Es gab viele strahlende Gesichter.

Abends konnten die Erwachsenen dann noch um Gewinne schießen oder andere kleine Spiele machen. Im Hintergrund sorgten zwei DJs für Musik, bis zur späten Stunde schwangen einige Unentwegte das Tanzbein. Als die DJs abgebaut hatten, trug Bonnie Kühl dann noch einige sehr schöne Lieder mit ihrer tollen Stimme vor.

Am nächsten Morgen waren nur wenige wach und fit genug um beim Abbau zu helfen.

Allen Helferinnen und Helfern, allen Spenderinnen und Spendern herzlichen Dank!

siehe auch unter Bildergalerie!
Gemeinde Högersdorf ©2017