Bild: Alternating Items

Jahresschreiben 2021 - Frau Bürgermeisterin Renate Wieck

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zum Jahresende möchte ich mit Ihnen noch einmal das Jahr 2021 in unserer Gemeinde passieren lassen. Wie auch schon das Jahr 2020 war das ganze Jahr von der Pandemie geprägt, aber trotzdem konnten einige schöne Veranstaltungen stattfinden und einige Baumaßnahmen durchgeführt werden. Bedingt durch die starke Auslastung bei den Betrieben kam es aber zu Verzögerungen und deshalb bleibt noch einiges zu tun.

Was haben wir geschafft? Das Wartehäuschen bei der Bushaltestelle ist beleuchtet, der dunkle Weg am Moor vorbei wird durch eine weitere Laterne sicherer, die Regenrinnen beim Bürgerhaus wurden teilweise erneuert und im Wasserwerk und an den Wasserleitungen fanden Reparaturen statt. Der Sand auf dem Dorfplatz wurde ausgetauscht, der Sandweg zwischen Ortsfelde und Paulas Höh wurde ausgebessert.

Was fehlt uns noch? Der Einmündungsbereich von Paulas Höh (Zusage für Frühjahr 2022), die Ergänzung der Rasengittersteine im Klosterhof (Zusage für Frühjahr 2022), die Reparatur des Straßenbelages am Ortseingang (ganz schwieriges Thema) und die Verlegung des Travewiesenweges. Bei der letzten Maßnahme wurde der Auftrag erteilt, der späteste Beginn soll im Februar 2022 sein.

Außerdem steht die Sanierung der Schmutz- und Oberflächenwasserleitungen und Einläufe an, dabei wird aber vieles durch moderne Verfahren ohne offene Baugruben repariert werden können. Kommen Sie doch einfach mal zum Gucken!
Wir mussten zwei Linden fällen, die vom Brandkrustenpilz befallen waren und deshalb nicht mehr stabil genug waren, nun müssen wir noch Plätze für drei Ersatzbäume festlegen.

Glücklicherweise konnten wir einige Veranstaltungen im Freien durchführen: Zu Ostern gab es eine Kinderaktion, bei der der Feuerwehrosterhase Osternester verteilte.
Im Sommer konnten draußen auf dem Dorfplatz ein Lagerfeuer, Wasserspiele, Kennenlernen für Kleinkinder und Bauen von Insektenhotels stattfinden. Leider fanden sich für eine Radtour und einen Spieleabend nicht genügend Teilnehmende, schade…
Ein großer Erfolg war der Dorfflohmarkt, vielleicht nicht immer in finanzieller Hinsicht, aber stimmungsmäßig und kontaktmäßig… Vielen Dank für die Organisation.
Das Lichterfest mit Feuerschalen und heißen Getränken auf dem Wendehammer Ortsfelde mit Unterstützung der Feuerwehr lockte viele Familien an und machte allen Spaß. Vielen Dank an die Familien, die so schönen Lichterschmuck an ihren Häusern angebracht haben.

Der kommunale Wählerverband ermöglichte eine interessante Exkursion ins Kieswerk und damit eine Zeitreise in die Zeit vor mehreren Millionen Jahren, die CDU erfreute mit einer Einladung zum Haxenessen.
Das Jahr schließt mit einer Weihnachtsaktion am Bürgerhaus, die ersten Werke hängen schon an der Tür und werden mit einer Weihnachtstüte belohnt. Gucken Sie doch mal vorbei!

Im Jahr 2022 werden wir spontaner werden, wir werden keinen Terminkalender aufstellen, sondern gezielt mit einigen Einladungen je nach Infektionslage zu Gemeindeveranstaltungen einladen. Dabei möchte ich noch auf unsere Homepage Hoegersdorf.de hinweisen, dort werden Sie alle Informationen finden.

Für diejenigen, die an der Kommunalpolitik interessiert sind, möchte ich auf des Bürgerinformationssystem auf der Homepage vom Amt Leezen hinweisen, dort finden Sie Einladungen und Niederschriften für die Sitzungen in Högersdorf.
Ein herzlicher Dank an alle, die unter erschwerten Bedingungen dazu beigetragen haben, dass Veranstaltungen stattfinden konnten, dass Beschlüsse in Gemeindevertretung und Ausschüssen gefasst werden konnten und dass bei Bränden oder Unfällen schnelle Hilfe möglich war.

Im Namen der Gemeindevertretung wünsche ich Ihnen allen frohe, ruhige und friedliche Weihnachtstage, einen guten Jahreswechsel und ein Jahr 2022 mit Gesundheit und Zufriedenheit.

Wir hoffen auf ein Jahr 2022,
in dem Corona unser Leben hoffentlich immer weniger einschränken wird,
in dem wir unsere Dorfgemeinschaft weiter stärken können,
in dem die Baumaßnahmen zügig und problemlos durchgeführt werden können,
in dem viele bei der Durchführung von gemeinsamen Aktivitäten helfen,
in dem alle Einwohnerinnen und Einwohner im privaten und beruflichen Umfeld zufrieden sind und
in dem sich die Kinder und Jugendlichen in unserem Dorf geborgen und unterstützt fühlen.


Mit herzlichen Grüßen

Ihre Renate Wieck
Bürgermeisterin
Gemeinde Högersdorf ©2022