Bild: Alternating Items

Vogelschießen 3.9.2022- Bericht

Bild: Seite
Bild: Seite
Bild: Seite
gemeinsam gehts
Vogelschießen in Högersdorf
Endlich war es wieder so weit: in Högersdorf konnte nach drei Jahren wieder ein unbeschwertes Fest gefeiert werden!
In den Wochen davor haben viele fleißige Helferinnen und Helfer Spenden gesammelt, Geschenke eingekauft und Spiele geplant. Am Freitag startete dann der Endspurt: Das Bürgerhaus war voll von Helferinnen, Kartons, Tüten, Geschenken, Spielgeräten und Zubehör… Alle Geschenke wurden auf den Tischen aufgebaut passend zu den Gruppen, in denen die Kinder am Sonnabend spielen würden. Auf dem Grundstück daneben ging es ruhig und zielgerichtet zu: Der Hänger mit dem Eichengrün stand schon bereit, die Rosenscheren waren geschärft, das Tau wurde noch schnell verlängert und dann starteten die Binderinnen mit der Girlande. Nach zwei Stunden lag die prächtige Girlande bereit zum Aufhängen und jede anwesende Person war wieder auf dem neuesten Stand des Dorfgeschehens.

Währenddessen waren Jugendliche und Betreuer schon beim ersten Wettbewerb (Bogenschießen) in Mözen. Mit großem Ehrgeiz wurde auf Schießscheiben und Luftballons gezielt – alle waren mit Begeisterung bei der Sache. Die Jugendlichen standen dann am Sonnabend als Betreuer für die Kindergruppen bereit und waren eine große Hilfe für die Spiele.
Aber richtig turbulent wurde es dann am Sonnabend! Schon vor 10 Uhr wurde der Platz vor dem Bürgerhaus gefegt, es kamen Kinder und Erwachsene um alles für den Nachmittag zu schmücken und alle Spielstätten einzurichten, die Feuerwehrgarage wurde in ein Café verwandelt und die Tische schön eingedeckt, die Girlande kam an ihren Platz und mindestens die Hälfte der aufgeblasenen Luftballons blieb heil! Das Getränkezelt wurde routiniert errichtet, der Grillplatz durch eine Plane geschützt und meterweise Wimpelketten aufgehängt.


Natürlich waren viele Kinder schon kribbelig, sie wollten am liebsten jetzt schon spielen. Aber noch war es ja noch nicht so weit.

Erstmal wurden alle vom Vorsitzenden des Ausschusses für dörfliche Gemeinschaft begrüßt, ein herzliches Dankeschön für alle Helfenden und Spender ausgesprochen, an Vorsicht vor einer Ansteckung mit Corona erinnert und die Gruppen eingeteilt. Danach wurde endlich das Kuchenbuffet eröffnet.

Wie immer war ein Kuchen leckerer als der nächste und alle konnten sich nach Herzenslust bedienen. Der Tisch war wieder viel zu klein, so dass immer nachgelegt werden musste, sobald ein Teller leer war. Pflaumenkuchen war der Renner! Der Spendentopf wurde ordentlich gefüttert!
Allen Anwesenden konnte man die große Freude anmerken, dass man sich an der frischen Luft bei gutem Wetter wieder treffen konnte. So viele Gesichter hatte man lange nicht mehr gesehen. Sogar der Ehrenbürgermeister Arnold Wilken kam mit seiner Frau auf einen Kaffee vorbei, was viele mit Freude registrierten.


Die Kinder spielten ihre Spiele, zwischendurch auch mal eine Kaffeepause und Eltern, Großeltern und andere guckten zu, feuerten an und machten Mut.
Nach der Auswertung gab es zuerst die Gewinne für die Dorfplatzkinder, die viele Spielangebote auf dem Dorfplatz hatten. Dann folgten die Gruppen, angefangen mit den jüngsten aus der 1. und 2. Klasse. Für die ersten drei gab es Medaillen, die Siegerin oder der Sieger bekamen die Königsschärpe. Dann mussten sich die Gruppen noch etwas gedulden, denn die Auswahl der Geschenke brauchte doch viel Überlegung und Zeit.

Alle Kinder und jugendlichen Helfer konnten sich mit kleinen Würstchen stärken, erst danach kamen auch die Würste und Fleischstücke für die Erwachsenen auf den Grill. Das Grillteam aus dem Rath-Clan arbeitete im Akkord um alle hungrigen Mäuler zu stopfen! Herzlichen Dank für den Einsatz!

Abend konnten sich die Erwachsenen beim Erbsenschätzen und beim Bierkrugschubsen noch schöne Gewinne erspielen, besonders bei den Bierkrügen stand eine größere Gruppe, die unter viel Gelächter und Gejohle die Versuche der anderen kommentierte. So mancher € wurde noch gezückt, um das Ergebnis zu verbessern.

Der schöne Sommerabend ermöglichte allen, noch lange zu schnacken und die Gesellschaft zu genießen. Das engagierte Getränketeam sorgte dafür, dass kein Wunsch unerfüllt blieb! Ich sage nur Aperol Spritz! Wenigstens funktionierte das Eiswürfelfach……
Ein großes Dankeschön den Organisatorinnen und Organisatoren, den Helferinnen und Helfern und der Feuerwehr und für die großzügigen Spenden in Form von Geld oder Kuchen.
Und ein Riesendank an alle, die auch am Sonntagmorgen noch beim Bürgerhaus auftauchten und beim Aufräumen geholfen haben! Die Büroarbeit hinter den Kulissen wollen wir auch nicht vergessen! Danke!
Gemeinde Högersdorf ©2023